22.04.2021: Das globale Motto des Earth Day ist „Restore our Earth“, also „unsere Erde wiederherstellen“. Der Fokus liegt auf dem Umwelt- und Klimaschutz. Die Idee wurde 1970 durch den US-Senator Gaylord Nelson ins Leben gerufen. Angedacht war der Earth Day als Aktionstag für Universitäten und Schulen. Denis Hayes, ein Mitarbeiter des US-Senators, machte aus dieser Idee jedoch ein Weltereignis – den 1. Earth Day – an welchem sich über 20 Millionen Menschen beteiligten. Das war vor mittlerweile 51 Jahren. Vor gut einem halben Jahrhundert war den Menschen also der Umwelt- und Klimaschutz bereits als essenzielles Thema ins Auge gefallen.

Bild von anncapictures auf Pixabay 

Die Wiederherstellung und vor allem die Schonung der Erde sollte für die Menschen das Top-Thema sein. Der Earth overshoot day, also der Tag an dem die Menschen alle Ressourcen verbraucht haben, die die Erde in einem Jahr erneuern kann, rückt immer weiter nach vorn. War es 1987 noch der 19. Dezember, so war der Earth overshoot day im Jahr 2020 bereits am 22. August. Das sind innerhalb dieser 33 Jahre rund 4 Tage pro Jahr an denen die Erde immer schneller verbraucht wurde. Laut Umweltbundesamt verursacht jeder Deutsche jährlich im Durchschnitt 11,6 Tonnen Treibhausgasemissionen. Das Innovationsforum BioWasserstoff und BioKonversion Mitteldeutschland möchte gemeinsam mit seinen Partnern einen Beitrag leisten um die CO2-Emissionen zu senken beziehungsweise gar zu vermeiden. Hierfür arbeiten wir seit Jahren an der Herstellung wirklich grünen BioWasserstoffes und der Anwendung einer CO2-neutralen Biokreislaufwirtschaft.

Wir möchten den heutigen Earth Day nutzen, um alle Interessierten einzuladen, Teil unseres Innovationsforums BioWasserstoff und BioKonversion Mitteldeutschland zu werden. Lassen Sie uns ins Gespräch kommen und helfen Sie mit, unsere Erde wiederherzustellen!